Seit vielen Jahren ist in den meisten Unternehmen klar, dass einer ihrer wichtigen Rohstoffe die eigenen Daten sind. Mit der fortschreitenden Digitalisierung und mit Big Data Technologie wurde nun etwas möglich, was schon immer auf der Wunschliste der Entscheider stand: die eigenen Daten mit externen Daten in großen Mengen zu verknüpfen und dennoch schnell auszuwerten, und dabei auch noch strukturierte und unstrukturierte Daten zusammen zu bringen.

Doch wie schon in der Vergangenheit, können Entscheidungshilfen auch heute nur mit der entsprechenden Veredelung und Aufbereitung gewonnen werden. Rohdaten in Data Lakes zu sammeln ist das eine – und oft schon eine technische Herausforderung. Die Daten zu verknüpfen und Aussagen daraus zu gewinnen ist etwas anderes. Es stellt sich also aus Unternehmenssicht die Frage, wie Big Data Technologie sinnvoll eingesetzt werden kann und wer die Datenauswertung und -veredelung vornimmt.

Beide Fragen sollen in diesem White Paper beantwortet werden.

 

White Paper anfordern